Artikel-Schlagworte: „BÖGÖMÁRI“

– 22.09. bis 24.09.2017 Ungarisches Fest im Vereinsheim der Kolonie Märkische Schweiz, Kiefholzstraße 93, 12057 Berlin

– 05.05.2017, 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr im Phantalisa Mädchentreff, Kadiner Straße 9, B-F´hain


– 06.11.2016, 11:10 Uhr Eröffnung des 10. Kinderfestes „Zeitreise“ in der Basilika des Bodemuseums auf der Berliner Museumsinsel
Programm

– 24.09.2016, ab 15:00 Uhr auf dem Vereinsfest vom Wunder Land e.V. in 01454 Wachau, Schulstraße 6
14310582_1069266983159037_1532185011611751481_o

– 09.09.2016, ab 19:00 Uhr im Rahmen von Artkreuzberg zur Vernissage von Ina Simson und Ina Streckenbach im „Kunstgriff“- Kunstladen in Kreuzberg, Riemannstraße 10
Galerie Kunstgriff

– 06.12.2014 ab 21:30 Uhr im Hard Rock 2, Rigaer Straße 25, B-F´hain
hardrock0712

– 05.09.2014 ab 19:oo Uhr zur Vernissage von Beate Rusch im „Kunstgriff“-Kunstladen in Kreuzberg, Riemannstraße 10, 10961 Berlin
vernissage

– 18.05.2014, ab 10:00 Uhr auf der Cococalypse – Gemafrei – Musikfestival im Museumspark Rüdersdorf, 15562 Rüdersdorf, Heinitzstraße 41 (das gesamte Program des Festivals findet ihr hier 10154147_10152351959849621_2497847460517070745_n

– 30.04.2014, 16:00 Uhr im Phantalisa Mädchentreff, Kadiner Straße 9, B-F´hain

cd01138c78

– 07.12.2013, 21:30 Uhr im Hard Rock 2, Rigaer Straße 25, B-F´hain

hardrock0712

– 20.11.2013. 2o:00 Uhr im „Vater“, Reuterstraße 27, Neukölln

988376_10201800100035839_1641122293_n

– 07.06.2013, 19:00 Uhr im Foyer des Rathauses Schöneberg

– 01.06.2013, 21:30 Uhr im Hard Rock 2, Rigaer Straße 25, B-F´hain

hardrock
– 06.04.2013, 22:00 Uhr im Hard Rock 2, Rigaer Straße 25, B-F´hain

hardrock

 

– 11.01.2013, 18:00 Uhr  im Frieda-Frauenzentrum, Proskauer Straße 7, B-F´hain

BÖGÖMÁRI:
–  gibt es seit 2009
–  sind Elke Mári (vocals, guitar) und Brita Mári (vocals, double bass)
Begonnen hat alles mit zwei Kontrabässen, wobei wir schnell bemerkten, daß es musikalisch mit  Gitarre, Kontrabaß und Gesang doch abwechselungsreicher und lebendiger ist.
Das Wort Bögö oder besser Nagybögö steht im Ungarischen zum einen für große Geige oder besser Kontrabass in der Volksmusik, aber auch für laut sein, schreien, weinen, klagen, und wir fanden und finden dieses Wortspiel für unsere Art des Musikmachens treffend.
BÖGÖMÁRI – das steht für Akustik-Folk traditioneller ungarischer Musik mit ganz eigenen Anstrich. Die zeitlosen Songs erzählen von uralten Bräuchen, einfachen Menschen und vom Leben. Augenzwinkernd und lebendig, bunt, manchmal krachig und treibend, punkig und besessen,
dann wieder leidenschaftlich und getragen, all dies umschreibt unsere Musik…
Ob in kleinen Clubs, auf Parties oder auf Straßenfesten, „leidenschaftlichlaut und ungebremstungarisch“ ist es in jedem Falle…